ZOR.com – Fotos gehören an die Wand!

Normalerweise schreibe ich nicht so gerne über Angebote die man mir unterbreitet, nur damit ich darüber schreibe. Da ich ausschließlich in meiner Freizeit fotografiere, ist Werbung ohnehin ein Fremdwort für mich. Wieso müsste ich auch etwas vermarkten?! Ich verkaufe ja nichts! Aber jede Medaille hat bekanntenmaßen zwei Seiten. So auch dieser Bereich im Internet. Ich mag keine platzierte Werbung, aber ich schätze ehrliche Empfehlungen und freue mich immer, wenn ich über Erfahrungswerte von anderen Fotografen lese und diese auch für mich nutzen kann. Denn Erfahrungen können für andere tatsächlich hilfreich sein. Und auch wenn es heute nicht wirklich um analoge Fotografie geht, so können meine Freunde aus der nicht-digitalen Welt ebenfalls davon profitieren. Denn es geht um Fotos für die Wand.

Um was geht es?
Heute geht es um Fotos und dass diese an die Wand gehören! Eben Bilder zum Anfassen. Aber eins nach dem anderen…

Als mich Jonathan von zor.com vor einigen Wochen angeschrieben hat, fragte er in seiner Email, ob ich Interesse an einer Zusammenarbeit habe. Sie hätten die besten Preise auf dem Markt und würden sich über ein Produkt Review freuen. Es ginge darum, den Markennamen ZOR und die Produkte, die zor.com anbietet etwas bekannter zu machen. Bis zu diesem Punkt war es im Prinzip ein Wortlaut, den ich schon sehr oft in solchen Emails las. Aber Dank meiner Neugier besuchte ich die Website und wurde wirklich aufmerksam und ließ mich daher auf sein Angebot ein.

Kleingedrucktes
Um es vorweg zu nehmen, ich bekam diesen Druck geschenkt. Nun könnte es ein Leichtes für mich sein, dieses Unternehmen deswegen in den Himmel zu loben. Aber wer mich kennt und meinen Blog etwas länger verfolgt, der weiß, dass ich ich Null Ambitionen für Kommerz habe. Ein Foto auf Alu Dibond® in der Größe M (60 x 40 cm) kostet bei zor.com 15,99 EUR. Vergleicht man die etablierte Konkurrenz, ist dieser Preis lächerlich niedrig. Daher war ich auch neugierig auf die Qualität.

Nur wer oder was ist denn zor.com?
zor.com ist ein recht junges Unternehmen und bietet in seinem online Shop Fotodrucke an. Es hat 2015 in Anderlecht, Belgien gestartet und ist laut eigener Aussage einer der führenden Fotodruck Dienstleister in Frankreich, beliefert aber natürlich europaweit und sendet seine Produkte mittlerweile in mehr als 20 Länder in Europa.

Das Angebot!
Ein Punkt der mir sofort positiv auffiel ist das kundenfreundliche Angebot. Es gibt nämlich nur drei Produkte mit einer überschaubaren Preisgestaltung in diesem online Shop. Das ist einfach und hilft mir als Kunden den Überblick zu behalten. Ich hasse diese Vielfalt an Produkten bei ähnlichen Anbietern. Sie versuchen meistens wirklich alles anzubieten und vergessen dabei, dass man damit den Kunden nur verwirrt. Daher glaube ich auch, dass man mit einem kleineren, aber sorgfältig ausgewählten Produkt Portfolio langfristig als Dienstleister erfolgreicher ist.

Was kann man bestellen?
Auf zor.com findet man drei Produkte, um seine Fotos an die Wand hängen zu können:

  1. Zor-Alu: Fotos auf Aluminium (Dibond®)
  2. Zor-Glas: Fotos auf Plexiglas (Acrylglas)
  3. Zor-Ex: Fotos auf Forex

Highlight
Ein weiteres Highlight wie ich finde, ist die Möglichkeit Drucke mit Sondergrößen, bzw. benutzerdefinierten Formaten bestellen zu können. Meine Freunde der analogen Fotografie, die mit 6×7, 6×9 oder 6×6 Kameras unterwegs sind, dürfte dieses Feature sehr freuen.

Was habe ich bestellt?
"The fact that you are wounded doesn't necessarily mean that you are not beautiful!"Ich entschied mich für Alu Dibond® und wählte dieses etwas ältere und mittlerweile eher untypische Foto von mir aus. 2014 habe ich noch überwiegend digital fotografiert, so dass dieses Bild auch digital mit meiner damaligen Nikon D600 und einem Nikon 105mm Makro Objektiv entstanden ist. Die zarten Farben und die filigranen Details an der Blume sind meiner Meinung nach gut geeignet, um einen Druck davon beurteilen zu können. Außerdem hatte sich meine Frau dieses Bild für unsere Wand gewünscht 😉

Der Bestellvorgang…
verlief wirklich intuitiv einfach. Bilddatei hochladen, gewünschte Größe auswählen und in den Warenkorb legen. Daraufhin gibt man seine persönlichen Daten ein, wählt die gewünschte Zahlungsart aus und bestellt. Man kann auch frei entscheiden, ob man ein Kundenkonto erstellen lassen möchte oder nicht. Bei dem Formular für die persönlichen Daten gibt es ein Kästchen für diese Option (Daten speichern für meinen nächsten Besuch (Kundenkonto erstellen)). Und die Lieferzeit betrug ich glaube nicht länger als 7 Tage. Die Versandkosten für das knapp 1100g schwere Produkt liegen bei 7,99 EUR. Man kann mit Mastercard, VISA oder Paypal bezahlen und geliefert wird das Paket mit DPD.

Die FAQ Seite beantwortet wirklich alle wichtigen Fragen, die man im Zusammenhang mit einer Bestellung bei zor.com haben könnte. Interessant finde ich auch das Angebot, ein ICC-Profil für das Soft-Proofing in Photoshop downloaden zu können. Allerdings konnte ich das mangels Photoshop nicht austesten. Falls einer meiner Leser Photoshop besitzt und das testet, würde ich mich sehr über ein kurzes Feedback freuen.

die Qualität
Der Hersteller selber schreibt über die Qualität folgendes auf der Website:
Die Leinwandbilder haben die höchste Qualität. Dabei verwenden wir spezielle HP-Latex Tinten die die Brillanz und Echtheit der Farben garantieren. Dank ihrer hohen UV-Beständigkeit, bleiben die Farben unserer Leinwand-Drucke für 50 Jahre erhalten. Die anderen Unterlagen werden von uns mit dem UV-Direktdruck-Verfahren hergestellt. Bei den Unterlagen verwenden wir nur die besten Materialien. Die Verwendung von qualitativ hochwertigen Produkten und die Verwendung der modernsten und fortschrittlichsten Drucktechnologie, garantieren die besten Druckergebnisse. Das 3 mm starke Dibond® besteht aus 2 dünnen Lagen Aluminium und einer Schicht Polyethylen mit geringer Dichte. Es ist extrem robust und haltbar und trotzdem bemerkenswert leicht.

mein persönliches Fazit, Pro und Contra
Um es vorweg zu nehmen: ich bin wirklich zufrieden und werde in Zukunft noch mehr bei diesem Dienstleister bestellen! Alles war in sich stimmig: der Bestellvorgang, die Lieferzeit, die Verpackung, das Preis-/Leistungsverhältnis und zum Schluss natürlich die Qualität des Druckes. Alles spricht für sich und trifft meine Bedürfnisse als Kunde, der gerne wiederkommt. Das Konzept von  zor.com gefällt mir und ich bin mir sicher, dass es gerade bei Fotografen gut ankommt, die wert auf all diese Punkte legen.

Einen kleinen Wer­muts­trop­fen sehe ich in dem Lieferdienst und den Kosten dazu. Die genannten Versandkosten betreffen nämlich erst mal nur eine Lieferung in einen DPD ParcelShop. Eine Hauslieferung seitens DPD hätten zu den für mein Produkt angefallenen 7,99 EUR Lieferkosten noch weitere 9,99 EUR Zuschlag mit sich gebracht. Für mich war das nicht wirklich ein relevant, da wir in Frankfurt am Main ausreichend DPD Shops haben. Aber ich kann mir gut vorstellen, dass Kunden aus kleineren Städten, Gemeinden oder Dörfern das potentiell schon als Ausschlußkriterium sehen, weil sie womöglich eine zu lange Anfahrt zum nächstgelegenen DPD Shop hätten und sich dann eine Bestellung rein wirtschaftlich schon nicht mehr rechnet.

Der von mir eben erwähnte Wermutstropfen mit dem Lieferdienst über DPD zu den DPD ParcelShops hat ja direkt mit der Qualität des Dienstleisters nichts zu tun und vermutlich ist es auch eine typische Erscheinung in Deutschland. Das weiß ich natürlich nicht. Aber wünchenswert wäre, wenn das Unternehmen zor.com in Zukunft vielleicht noch weitere Lieferoptionen auch mit anderen Dienstleistern aushandelt, so dass der Kunde noch mehr von dem ohnehin grandiosen Service profitiert.

Ich hoffe, dass dieser Artikel hilfreich für euch ist. Und falls ihr weitere Fragen habt oder vielleicht auch schon bei diesem Anbieter bestellt habt, schreibt das doch in die Kommentare rein.

Ich freue mich über jedes Wort 🙂

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar