Stefan’s “getting ready” auf dem Kodak TMAX Film

Heute will ich ein paar meiner Kodak TMAX Bilder zeigen. Ein “getting ready” von einem tollen Kerl  namens Stefan! Aber vorher noch ein paar einleitende Worte dazu. Es geht um eine Hochzeit. Eigentlich fotografiere ich keine Hochzeiten mehr. Aber das hier war mir eine Herzensangelegenheit. Vor einiger Zeit schon – damals, als es noch warm war – durfte ich eine sehr besondere Hochzeit fotografieren. Enni und Stefan! Die beiden heirateten in der Ichthys Gemeinde, einer freien evangelischen Kirche, die auch ich besuche. Ihr erinnert euch mit Sicherheit, ich erzählte schon mal was von den beiden. Dieser besondere Moment fing mit Enni’s Junggesellinnenabschied an und fand einen wunderschönen Abschluß in dem Augenblick… “When heaven touches the earth…“!

Alles war besonders und einmalig. Besonders deshalb, weil die beiden mein Herz an diesem Tag sehr berührt haben. Ich bin ja normalerweise nicht so nahe am Wasser gebaut. Aber an diesem Tag – ich habˋs bisher niemandem verraten – suchten doch einige meiner Tränen den Weg ins Freie. Auch deshalb weil ich an meine eigene Hochzeit erinnert wurde, die übrigens auf der selben Bühne stattfand. Damals, als ich noch jung war 😉 Meine Frau und ich hatten zu dieser Zeit leider keinen Hochzeitsfotografen und daher auch keine Hochzeitsfotos, sondern nur ein paar Schnappschüsse aus dieser Zeit. Daher weiß ich ganz genau, wie wichtig ein Hochzeitsfotograf ist. Wir waren jung und im Prinzip mittellos. Aber wunderbare Freunde aus der Gemeinde hatten uns unterstützt und alles organisiert. Es war ein sehr besonderer Tag in unserem Leben. Aber das ist eine andere Geschichte…

DAS eine Foto
Dieser eine Moment hier z.B. als die beiden sich das JA Wort gaben. Es war unbeschreiblich! Ich hatte übrigens nur knapp 5 Sekunden für das Foto. Denn was ich nicht wusste – das Brautpaar stand auf einer ca. 1m erhobenen Bühne vor den Gästen und ich durfte gerade erst beim letzten Akt des Eheversprechens da rauf – Valentin, der Pastor der die beiden traute überließ dann nämlich dem Brautpaar im sprichwörtlichen Sinne die Bühne und verließ diese. Und ich musste natürlich auch runter. Ich stand also kurz nach diesem Foto mit dem Brautpaar etwas irritiert alleine auf der Bühne und wusste nur, hier passiert gerade was, ich muss runter… 🙂 Aber diese Geste war gigantich! Das Brautpaar war nämlich auch überrascht davon. Doch als sie vom Pastor dem Publik nun als Ehepaar vorgestellt wurden, war dieser Augenblick durch die tobende Menge um die beiden Glücklichen einfach nur unbeschreiblich schön. Sowas habe ich in meinem Leben noch nicht erlebt. Und ich hatte schon einige Hochzeiten hinter mir…

_dsc1817

Stefan und der Kodak Film
Ich habe Stefan, um den es hier geht, Vormittags an seinem Hochzeitstag besucht, um ein paar Fotos von seiner Vorbereitung zu seiner Hochzeit zu machen. Es war ein unglaublich heißer und wunderschöner Sommertag. Ich hab geschwitzt wie eine Sau, aber ich ließ es mir nicht anmerken. Denn ich war natürlich auch ein wenig nervös. Was ich nämlich machte war eine Art Premiere. Ich benutzte einen analogen Film für seine Vorbereitungszeit. Einen Kodak TMAX 400. Ich hatte keine Ahnung, wie es werden wird. Ich hätte es auch versemmeln können. Aber ich hatte Glück 😉 Ich mag die Ergebnisse sehr und Stefan und Enni ebenfalls. Ich packte also an dem Tag meine Nikon F100 und mein Sigma 35mm Objektiv aus und legte den Film ein. Stefan sah das und meinte nur so was wie “Oh cool! Analog?” und ich grinste bis über beide Ohren. Ich fühlte mich wieder wie ein kleiner Junge, der nun mit seinem Lieblingsspielzeug eine Menge Spass haben durfte. Und ihr könnt euch nicht vorstellen, wie ich gestrahlt habe, als ich die Filme aus dem Labor erhalten habe. MEGA glücklich war ich! Danke an dieser Stelle an Jörg Bergs und sein Team von MeinFilmLab.de Ihr verhelft mir immer wieder zu diesen glücklichen Momenten!

Und die Moral?
Die Moral von der Geschicht ist ganz einfach: so oft ihr es könnt, macht einfach das was euch glücklich macht. Sei es heiraten – aber bitte nur 1x 😉 – oder eben mit analogem Film zu fotografieren! Ein Kodak Film kann euch definitv glücklich machen. Probiert es aus! 🙂

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar