Kodak Ektar 100 + Pentax 67 = yeah!

Heute will ich mal nur ein Foto zeigen. Einfach nur ein Foto….
Ich erwähnte ja bereits, dass ich meine Pentax 67 und die analoge Fotografie wirklich LIEBE! Und ich schrieb ja auch schon mal, dass ich auch analog mit Langzeitbelichtungen herumgespielt habe. Und evtl. liegt der Grund in meiner Enttäuschung mit dem Cinestil Daylight 50 Film in der Tatsache begründet ist, dass ich die Farben des Kodak Ektar 100 so sehr liebe! Dieser Film hat es mir irgendwie angetan. Meiner Meinung nach gibt es keinen anderen Film, der für Stadt- und Landschaftsfotografie so geeignet ist wie dieser. Aber das ist vermutlich wie so vieles nur ein sehr subjektiver Eindruck.

Das folgende Foto entstand morgens gegen 8 oder 9 Uhr in Frankfurt auf der Deutschherrnbrücke. Die Exif Daten waren – wenn ich meine Notizen richtig zugeordnet habe 🙄 wie folgt:

  • Pentax 67
  • Pentax 55mm f/4 @ f/11
  • irgendwas zwischen 1/250 und 1/1000
  • Grauverlaufsfilter
  • Kodak Ektar 100
  • Entwicklung + Scan: meinfilmlab.de

In der Quintessenz kann man also folgendes sagen:
Kodak Ektar 100 + Pentax 67 + Frankfurt = yeah! :mrgreen:

Habt ihr auch einen Lieblingsfilm?

SlunjE100113315-05

Pentax 67 – Pentax 55mm f/4 @ f/11 – Kodak Ektar 100

Das könnte dich auch interessieren:

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Kodak Ektar 100 analog langzeitbelichtet – kurz erklärt | BlogNotiz.de

Schreibe einen Kommentar