Headshot durch zwei = ganzes Selbstporträt

Heute war ich in einem Kindergarten in Frankfurt und habe die Mitarbeiter für Ihre interne Pinnwand fotografiert, um sich den Eltern besser vorstellen zu können. Ich wurde neulich gefragt und habe es gerne unentgeltlich und aus Spass an der Freude gemacht. Das Setup war recht minimalistisch: in der Turnhalle vor der weißen Wand, ein Blitzkopf, ein Lichtformer (Softbox) und sonst kein Mischlicht.  Ob ich die Bilder hier mal zeigen darf, wird sich noch herausstellen. Erzieher und Sozialpädagogen sind sehr introvertiert 😉

Mit einem Blitz zu fotografieren, sei es der Systemblitz oder ein leistungsfähigerer  Blitzkopf mit Lichtformer ist aus meiner Sicht nicht wirklich intuitiv zu erlernen. Und da ich ein Riesen Fan von guten Workshops bin, habe ich Anfang des Jahres einen Workshop zum Thema “Entfesselt Blitzen” bei Patrick Ludolph aka neunzehn72.de in Hamburg besucht. (Ich glaub ich muss endlich mal davon berichten…)

Dort habe ich all das gelernt, was ich nun nach und nach mit externen Lichtquellen umsetze. Und was soll ich sagen, der Besuch hatte sich definitiv gelohnt. Ich habe seit Wochen keinen Menschen mehr mit einem Blitz fotografiert und heute war alles auf Anhieb wieder da. Den Aufbau und die Einstellungen hatte ich in wenigen Minuten drauf und konnte mich so recht schnell wieder auf die Portraitierten konzentrieren. Und die Ergebnisse haben nicht nur mir gefallen, sondern auch den Mitarbeitern des Kindergartens.

Ich hatte auch ein bischen Zeit mal selber vor der Kamera zu stehen und fotografiert zu werden. Ich wollte  schon seit Ewigkeiten ein neues Profilfoto von mir für all die sozialen Netzwerke im Web haben. Die Idee zu dem Bild ist nicht neu, aber das hatte mir schon lange gut gefallen. Ich mag mich so wie ich bin, auch wenn ich nur die Hälfte zeige 🙂

Das folgende Foto habe ich selbst geschossen. Mit einem 35mm Objektiv und ausgestreckten Armen ging das ganz gut. Der Blitz wurde eh remote per Funk  ausgelöst, so störte kein Kabel. Nach etwa 10 Versuchen hatte ich genau den Fokus und den Ausschnitt, den ich haben wollte. In Lightroom hab ich nur noch etwas nachgeschärft, den Weissabgleich angepasst und meine Haut etwas “gesäubert” :mrgreen: und das war’s!

Was sagt ihr?

Das könnte dich auch interessieren:

5 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hässlicher Kerl aber cooles Bild 😀

    Ne mal im Ernst, gefällt mir sehr gut. Vor allem der gewählte Ausschnitt. Sollte wohl mal bei dir vorbei kommen. Bräuchte nämlich auch mal einen neuen Avatar 🙂

    Micha

    • Danke Michael 🙂 Wenn du Lust hast, kann ich dich gern mal fotografieren. Ich will das eh ausbauen, Portraits meine ich. Das wäre ein guter Start. Fotograf fotografiert Fotografen. Das gefällt mir gut. Alles auf TFP Basis. Du die Bilder und ich die Veröffentlichung in meinem Blog. Sag bescheid wenn du Interesse hast.

      Grüße, Ivan

  2. Cooles Foto. Gute Idee. Wie du sagst, nicht neu, aber gut getroffen. Passt alles. Dabei fällt mir ein, dass ich auch mal wieder ein neues Profilfoto benötige…

Schreibe einen Kommentar