ein Street Fotografie Buch von Thomas Leuthard

Thomas Leuthard hat ein Buch herausgebracht. Es geht um Street Fotografie und es bietet im Gegensatz zu seinen weiteren eBooks keinen Text an, wenn man mal vom Intro absieht. Die erste Seite beinhaltet ein kurzes und persönliches Statement vom Thomas zur Street Fotografie, einigen Lebensansichten und natürlich zu dem Buch. Mein Lieblingszitat daraus lautet übrigens: “On the street we are all the same and we are facing the same challenges.” Davon abgesehen gibt es keinen weiteren Text in diesem Buch. Aber das braucht es auch nicht, denn es handelt sich hierbei nicht um ein Lehrbuch im herkömmlichen Sinne, sondern um ein Bildband mit seinen vermutlich persönlichen best-of Fotos.

Und um es mal vorweg zu nehmen: ich mag es!  Ich schaue mir seine Fotos ohnehin gerne an und daher habe ich auch hier genau so wenig wie bei dem Street Fotografie Workshop keine Sekunde gezögert (ich berichtete), als ich erfahren habe, dass er ein Buch herausbringen wird. Denn ich liebe gute Bildbände. Schöne Fotos auf Papier in einem Buch, Abends auf der Couch bei einem Kaffee einem guten Glas Wein, ohne jegliche Elektronik, das ist manchmal ein krönender Abschluß eines stressigen Tages. Probiert das mal aus 🙂

Das DIN A4 Querformat des Buches gefällt mir sehr gut, weil es ausgezeichnet in meinen Bücherschrank hineinpasst. Die meisten meiner Bücher über Fotografie bewegen sich irgendwo unter den DIN A3 Dimensionen, was die Platzierung im Regal einfacher gestaltet. Dennoch hätte ich nichts gegen eine DIN A3 Version gehabt und hätte wahrscheinlich auch den Aufpreis bezahlt. Aber vermutlich wäre der Preis für den Druck in dieser Größe unverhältnismäßig höher gewesen und somit auch die Wahrscheinlichkeit gesunken, das Buch verkaufen zu können. Vermutlich…ich weiß es nicht.

Das Papier ist mit 135g/m² Dicke meiner Meinung nach etwas zu leicht und fühlt sich etwas dünn an. 150g/m² wäre meines Erachtens definitiv besser gewesen. Doch die Qualität des Papiers ist dennoch dem Preis angemessen und hinterlässt einen angenehmen Eindruck. Beim Blättern muss man allerdings etwas aufpassen, dass man die Seiten nicht abknickt. Das trübt das Vergnügen aber nur leicht, hat es doch den Vorteil, dass man langsamer und vorsichtiger umblättern muss und dadurch zwangsläufig auch mehr Zeit für jedes einzelne Foto aufbringen muss. Daher kann ich damit sehr gut leben 🙂

Mein Fazit
Das Buch macht Spass, ist kompakt und bietet dennoch ausreichend Platz für die Bilder und ist preislich meiner Meinung nach mehr als erschwinglich. Erfreulicherweise bietet das Buch mit seinen 144 Seiten genau 145 Fotos. Damit kann man mit einem Foto pro Seite tatsächlich auch die Bilder  in der maximalen Größe des Bildbandes genießen. Sehr schön finde ich auch, dass Thomas jedes Buch persönlich signiert. Somit hat jedes Buch doch eine gewisse Einzigartigkeit.

Ich kann es uneingeschränkt als Bildband empfehlen! Wer allerdings ein Lehrbuch über Street Fotografie in diesem Buch finden will, der sucht vergebens. Da empfehle ich lieber das kostenfreie eBook “Seelenraub” von Thomas Leuthard. Das ist tatsächlich ein sehr guter Einstieg in das Thema “Street Fotografie”.

Offiziell kann man das neue gedruckte Buch über seine Website bestellen. Es kostet incl. Versand 39,- EUR und kann per PayPal bezahlt werden. Der link zu der Buch Seite lautet: http://thomas.leuthard.photography/book

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar