drei WebNotizen – 01

Sich im Internet Wissen über Fotografie anzueignen, ist einfach. Informationen über andere interessante Fotografen einzuholen, fast schon ein Kinderspiel. Und die aktuellen Arbeiten der Fotografie Kollegen und Vorbilder zu verfolgen Dank RSS Feeds reine Routine. Aber mittlerweile erschlägt einen fast die Flut und Masse an interessanten links, Artikeln, Fotoblogs, die tagtäglich im Web neu veröffentlicht werden. Ich persönlich wünschte mir einfach mehr Zeit, um alles lesen, verstehen und praktisch nachvollziehen zu können. Daher hab ich mich entschlossen, hier im Blog regelmäßig meine drei wichtigsten Funde aus dem Internet zu präsentieren, um damit diese Flut wenigstens ein wenig für mich zu filtern.

Es gibt schon viele gute Quellen im Internet, die “vorqualifizierte” Zusammenfassungen von interessanten links und Artikeln im Web in regelmäßigen Abständen herausbringen. Kwerfeldein’s Browserfruits sind da z.B. fast schon legendär. Diese sind einfach nur genial und immer lesenswert. Sonntag Morgens bei einer guten Tasse Kaffee gehören die Browserfruits einfach zum Start in den Tag 🙂 Allerdings ist die Bandbreite an Themen und vor allem die Fülle an Informationen mittlerweile dermaßen Riesig, dass ich meistens nur die Rosinen rauspicke und den Rest aus zeitlichen Gründen leider nicht im Detail weiter verfolgen kann.

Es gibt aber noch unzählige weitere gute Quellen im Web, daher will ich das Rad gar nicht neu erfinden. Meine “drei WebNotizen” zeigen eher meine persönlichen Vorlieben auf. Und das sind vorwiegend Themen zu Portrait- und Hochzeitsfotografie und auch etwas Streetfotografie oder eben was mir so an Bildern gefällt.

Was verschlinge ich also im Web und womit verbinge ich die meiste Zeit, wenn ich im Internet surfe? Ich liebe persönliche Geschichten oder auch Interviews über andere Fotografen. Es gibt so viele interessante Talente da draußen. Es wäre zu schade, dies alles nicht zu lesen. Oder Berichte über Hochzeiten, in denen schöne Bilder gezeigt werden und praktische Tipps und Buchvorstellungen zum Thema Hochzeits-, Portrait- oder auch Street Fotografie ziehen mich auch magisch an. Über all diese will ich hier kurz und knapp berichten, so dass ich auch für mich eine kleine regelmäßige Zusammenfassung meiner “Rosinen” im Web habe. Also viel Spass damit!

1. Fotografen Interview
Die Bildpoeten stellen die Hochzeitsfotografin Birgit Hart vor.
Ein sehr lesenswertes Interview, das ich vor allem deswegen interessant finde, weil Frau Hart Hochzeiten teilweise auch analog fotografiert. Ihre Bilder sind unglaublich einfühlsam.

2. sehenswerte Bilder
Ich muss ehrlich gestehen, ich liebe die Bilder von Andria Lindquist. Ich würde sie mir auch unentweg anschauen, selbst wenn die Gute kein einziges Wort dazu schreiben würde. Aber was den gewissen Reiz ihrer Bilder ausmacht, ist eben die Tatsache, dass sie gerade mit ihrem Geschriebenen zu den Bildern so unglaublich sympathisch rüberkommt. Das spiegelt sich irgendwie auch in ihren Bildern wieder. Daher: absolut sehenswert. Hier nur mal ein Teil ihres Portfolios, in das ich mich regelrecht verliebt habe: http://andrialindquistblog.com/2011/08/02/andrew-marita-eloped

3. lesenswerter Artikel
Martin Gommel, Herausgeber vom Magazin kwerfeldein.de fängt mit dem Artikel Fantastische Bildbände zur Straßenfotografie, Teil 1 eine Vorstellung von Bildbänden zum Thema Streetfotografie an, die er persönlich herausragend findet. Und wer Martins Street Fotografien kennt, wird diese Vorstellungen auch sehr zu schätzen wissen.

Das könnte dich auch interessieren:

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: drei WebNotizen 02 | BlogNotiz.de

Schreibe einen Kommentar